Gartenkunst

Gartenkunst geht über die Nutzbarmachung von Land hinaus zur ästhetischen Gestaltung - sie ist die Verbindung von gärtnerischer Arbeit und künstlerischer Kreativität


Samstag, 11. Mai 2013

Verrückt nach Frühling

...sind nach dem langen Winter sicher nicht nur die Garten- und Blumenliebhaber, aber die ganz besonders!
Die Publizistin Carmen Szadzik und die Fotografin und Layouterin Melitta Kolberg haben zu diesem Gefühl ein Buch gemacht. Sie besuchten 25 verschiedene "Zwiebelblumengärten" vom Ferienhof Hilligenbohl und dem parkähnlichen Privatgarten von Sybillle Ehmann-Green in Dollerup im Angelner Land hoch in Norddeutschland zu Privatgärten im süd-westlichen Teil der Niederlande, dem bekannten "De Heerenhof" in Maastricht zu den "grünen Göttinnnen" (les déesses vertes) im belgischen Evergem auf der Höhe von Brüssel.
Die meisten der besuchten Gärten liegen im "Mutterland" der Blumenzwiebelzucht, den Niederlanden. Auf mindestens einer Doppelseite bis zu vier Seiten werden die schönsten Frühlingspflanzungen dieser Gärten mit vielen aussagekräftigen Bildern gezeigt. Sortiert sind sie Gartenvorstellungen nach der Blütezeit in Vorfrühling (Schneeglöckchen, Krokusse, Märzenbecher, Netzblattiris, Narzissen), Frühling (Tulpen!, Hasenglöckchen, tränendes Herz, Traubenhyazinthen, Freiland-Hyazinthen, Keukenhof!) und Spätfrühling (Allium, Knöterich, Akelei und Hosta...). 
Die Gärten der beiden Autorinnen sind im Vorfrühling angesiedelt - so erfreut sich Carmen Szadzik an einer wundervollen 100 Quadratmeter großen Krokuswiese voller Elfenkrokusse in hellen Blau- und Weisstönen. In einem Beet unter einem großen Baum hat sie magentafarbene Netzblattiris mit weißem Märzenbecher und großblumigen weißen Krokussen kombiniert - ein Frühlingstraum zum Nachpflanzen! 
Sehr inspirierend sind auch die Kombinationen, die Melitta Kolberg auf ihrer Hamburger Stadthausterasse verwirklicht hat: weiße und weinrote Schachbrettblumen Ton in Ton mit Hornveilchen unterpflanzt, Gefäße in reinweiß und Violettrot mit Hyazinthen und Hornveilchen... 
Dieser liebevoll gemachte Band genügt sich nicht als Gartenbilderbuch, am Ende des Buches gibt es "zum Nachlesen" noch einige Informationen zur standortgerechten Pflanzung und Pflege von Zwiebelblumen. Ganz großartig das Kapitel "zum Nachpflanzen", in dem übersichtlich in Kürze die in den Gärten verwendeten Arten und Sorten angegeben werden. Ein zusätzlicher Clou: "Zum Nachreisen" findet man die Adressen der Gärten mit Hinweisen auf die jeweilige Webseite und mögliche Besuchszeiten. Am Ende gibt es noch eine Übersichtskarte.
Ein sehr empfehlenswertes Buch für Freunde von Zwiebelblumen, die gern einen Blick in andere Gärten werfen.

Hier geht es zum Amazon-Link:
Verrückt nach Frühling. Zu Gast in 25 bildschönen Zwiebelblumengärten
Das Buch kann auch über andere Links im Netz oder über den regionalen Buchhandel bestellt werden

Hier noch ein Bild aus meinem Frühlingsgarten und ein Link zu einigen meiner Lieblingstulpen: Langlebige Tulpen 


Langlebige Tulipa fosteriana 'Purissima' und 'Flaming Purissima'
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...