Gartenkunst oder Wege nach Eden

Gartenkunst

Gartenkunst geht über die Nutzbarmachung von Land hinaus zur ästhetischen Gestaltung - sie ist die Verbindung von gärtnerischer Arbeit und künstlerischer Kreativität


Sonntag, 28. Oktober 2012

Die Gärten von Schloss Trautmannsdorf in Meran

Auch im Spätherbst sind  die Gärten von Schloss Trautmannsdorf einen Besuch wert. Ein Rundgang durch den "schönsten Garten Italiens" (2005) ... ein Beitrag zu einzelnen Pflanzen folgt.






Hinweise zu anderen Dahliengärten gibt es im Dahlienbuch von Ralf Möller: http://dahlienbuch.de/wb/pages/start.php


Der Bergbauerngarten. Dieser traditionelle "Speltenzaun" ist aus gespaltenem Lärchenholz. Die unten abgeflammten "Spelten" werden mit erhitzten ("gerösteten") Fichtenzweigen befestigt. Dem Gemüse im Bauerngarten hätte ein wenig Mistkompost gut getan...










 Auf der Terrasse des Restaurants Schlossgarten


Herbstgenüsse: Kastanienmousse...pures Hüftgold

 Auf dem Weg zum Mattheo Thun´schen Gucker - fast am höchsten Punkt des Gartens



 Der Matteo Thun´sche Gucker




Details zu den Gartenbereichen hier: Die vier Gartenwelten von Schloss Trautmannsdorf

3 Kommentare:

  1. Jedes mal wenn ich durch Südtirol fahre, denk ich mir...mensch nach Trautmannsdorf musst unbedingt mal abbiegen....immer verschiebe ich es aufs Nächste mal...;-(
    Ich hab von dem Garten schon Frühlingsbilder gesehen, da meint man, man ist im "Himmel"...und wer möcht nicht in den Himmel kommen...;-) ????

    Lieben Gruß ...die Bilder sind ein Genuss Barbara....Erwin

    AntwortenLöschen
  2. Ihr Blog ist fantastisch . Sehr gut gemacht! Halten Sie sich auf den Austausch von Informationen über . blumenzwiebeln

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...